Tippscheingebühr

An Lotterien teilzunehmen ist natürlich mit Kosten verbunden. Die tatsächlichen Preise hängen von der jeweiligen Lotterie ab und spalten sich in zwei Kostenpunkte auf. Zum einen kostet das Lottospiel selbst eine Teilnahmegebühr. Dabei ist vom eigentlichen Preis des Lottospiels die Rede. Im Fall des traditionellen Spiels, nach dem Prinzip 6 aus 49, ist derzeit eine Gebühr von 1 Euro zu entrichten. Dieser Betrag wird pro Tipp gezahlt. Auf einem Normalschein hat der Spieler die Möglichkeit bis zu 12 Tipps einzutragen und kann außerdem festlegen, wie lange der jeweilige Spielschein Gültigkeit haben soll. Bis zu acht Wochen können ausgewählt werden. Dabei kann an zwei Ziehungen in der Woche teilgenommen werden. Neben dem Lotto am Mittwoch steht auch das Lotto am Samstag zur Wahl.

Der Preis für einen Lotto-Tipp hat jedoch nichts mit den eigentlichen Tippscheingebühren zu tun. Diese werden sowohl Online, als auch an den zahlreichen Annahmestellen, entrichtet und für jeden ausgefüllten Spielschein bezahlt. Dabei ist es unerheblich wie viele Tippfelder auf dem jeweiligen Lottoschein ausgefüllt wurden. Die Tippscheingebühr muss zusätzlich zum eigentlichen Preis für die Teilnahme bezahlt werden.

Die tatsächliche Tippscheingebühr variiert zwischen den zahlreichen Onlineanbietern und auch zwischen den Landesverbänden des Deutschen Lotto- und Totoblocks. So hat jedes Bundesland seine eigene Preispolitik, die gelegentlich angepasst wird. Bei manchen Onlineanbietern gibt es von Zeit zu Zeit auch Werbeaktionen, die mit einer Übernahme der Tippscheingebühren verbunden sind. Derzeit ist die Tippscheingebühr in Baden-Württemberg am günstigsten. Sie beträgt 0,20 Euro für jeden Normalschein, auch wenn er als Dauerschein fungiert. So wird selbst für eine achtwöchige Teilnahme nur der genannte Betrag entrichtet. In vielen anderen Bundesländern erhöht sich die Tippscheingebühr, wenn der Lottoschein mehrere Wochen seine Gültigkeit behalten soll . Dabei wird jedoch in keinem Fall eine Gebühr bezahlt, die den Preis von 1 Euro übersteigt. Die einwöchige Teilnahme ist in Bremen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen zurzeit am teuersten. So muss bereits für einen einfachen Tipp eine zusätzliche Gebühr von 0,60 Euro bezahlt werden. Ab der zweiten Gültigkeitswoche belaufen sich die Tippscheingebühren in Bremen bereits auf die Maximalgebühr von 1 Euro.

Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr!
Stand: 1. Juli 2014

5/5, 2x
Aktueller Lotto-Jackpot GKI, GKII, S77
6.000.000 €
Jetzt Lotto online spielen
Sind deine Lottozahlen erfolgreich?
Lottozahlen bequem per E-Mail

Jetzt in unseren Lottozahlen-Verteiler eintragen und immer automatisch die aktuellen Lottozahlen bequem per E-Mail zugeschickt bekommen.