Stammschein

Stammscheine können potenziell für jede Lotterie angeboten werden. Der Terminus ist aber vor allem in Bezug auf das Spiel 6 aus 49 üblich, wo oftmals von einem sogenannten Stammschein die Rede ist. Viele Lottofreunde tippen Ziehung für Ziehung dieselben Glückszahlen. Damit nicht die Notwendigkeit besteht, die Zahlen zweimal die Woche erneut einzutragen, wird von einem Stammschein gebrauch gemacht. Dieser muss nun einfach nur verlängert werden, damit der Spieler wieder mit denselben Zahlen an der Ziehung teilnehmen kann.

Eine wöchentliche Verlängerung ist allerdings nicht vonnöten. Der handelsübliche Normalschein des Deutschen Lotto- und Totoblocks ermöglicht eine Laufzeit von bis zu acht Wochen. In diesem Zeitraum nimmt der Spieler, insofern er die entsprechenden Kreuze gesetzt hat, an jeder Ziehung - und auf Wunsch auch an allen Zusatzlotterien - teil. Sobald der Zeitraum abgelaufen ist, muss der Stammschein verlängert werden. Das funktioniert an jeder Lottoannahmestelle und setzt nicht voraus, dass ein weiterer Spielschein ausgefüllt wird.

Stammscheine gibt es auch im Onlinebereich. Oftmals ist von der Bezeichnung selbst aber nicht die Rede, obwohl das identische Prinzip Anwendung findet. Der Onlineanbieter kann die letzte Eintragung auf dem virtuellen Tippschein speichern und sie beim nächsten Abruf wieder zur Verfügung stellen. Der Spieler muss den vorausgefüllten Tippschein dann nur noch bestätigen. Auf diese Weise kommt auch dieser Funktion der Stellenwert eines Stammscheines zu.

Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr!
Stand: 1. Juli 2014

5/5, 1x
Aktueller Lotto-Jackpot GKI, GKII, S77
6.000.000 €
Jetzt Lotto online spielen
Sind deine Lottozahlen erfolgreich?
Lottozahlen bequem per E-Mail

Jetzt in unseren Lottozahlen-Verteiler eintragen und immer automatisch die aktuellen Lottozahlen bequem per E-Mail zugeschickt bekommen.