Dauerschein

Ein Dauerschein wird gelegentlich auch Laufzeitschein genannt und kommt aus der Sprache der Lotterien. An dieser Stelle soll der Bezug des Dauerscheins auf das klassische, deutsche Lottospiel erörtert werden. Hierbei handelt es sich um das Spiel 6 aus 49, das wöchentlich in zwei Ziehungen gespielt wird. Dies ist zum Einen das Lotto am Samstag und zum anderen das Lotto am Mittwoch. Beide Ziehungen bedienen in diesem Fall die selbe Lotterie, was auch zur Bedeutung hat, dass die Gewinntöpfe von gemeinsamen Charakter sind. Ein Jackpot der im Lotto am Samstag nicht geknackt wurde, wächst somit noch weiter und wird dann im Lotto am Mittwoch ausgespielt. Dieser Vorgang funktioniert natürlich auch in die andere Richtung und kann sich beliebig oft wiederholen, bis es letztendlich ein Spieler schafft 6 Richtige zu tippen und auch noch glücklich genug ist, um auf seinem Tippschein die Superzahl vorzufinden. Dieses Verhalten eines Jackpots in Spielen des Deutschen Toto- und Lottoblocks machen den Gebrauch eines Dauerscheins besonders interessant.

Letztlich sieht ein Dauerschein wie ein gewöhnlicher Lottoschein aus. Daran ändert sich auf den zweiten Blick nichts, denn jeder deutsche Lottoschein ist auch als Dauerschein verwendbar, in dem man die nötigen Kästchen ausfüllt. Der Spieler hat hierbei die Wahl bis zu 6 Wochen mit dem selben Schein zu spielen. Dies birgt natürlich einige Vorteile. Erstens muss der Teilnehmer nun nicht vor jeder Ziehung zur nächsten Annahmestelle laufen, um seinen Lottoschein auszufüllen, da der bisherige schließlich noch Gültigkeit hat. Aber auch sekundär lassen sich einige Vorteile entlarven. Viele Spieler tippen natürlich ihre persönlichen Glückszahlen. Ob dies jedoch ratsam ist wird er bezweifelt, soll aber an anderer Stelle diskutiert werden. Hierfür haben wir für Sie die Rubrik Lotto-Tipps eingerichtet, die noch viele weitere Vorschläge und Hilfen für Sie bereit hält. Aber zurück zu den Glückszahlen. Bekannter Weise finden sich auf dem Spielschein auch die Zahlen für die Zusatzspiele Super 6 und Spiel 77 sowie die Superzahl für die üblichen Ziehungen im Spiel 6 aus 49. Diese Zahlen sind auf dem Schein vorgedruckt und nicht vom Spieler selbst wählbar. Dennoch gibt es einige Freunde des Lottos, die versuchen Spielscheine zu finden, deren vorgedruckte Zahlen ihrem persönlichen Gusto entsprechen. Dies ist auch grundsätzlich möglich, bedarf an der Annahmestelle jedoch eines freundlichen Angestellten, der für die Marotte Verständnis hat. Auch wenn dem kein tieferer statistischer Sinn zu Grunde liegt, so führt es doch zu einem gewissen Komfort. Dieser ist zwar nur rein subjektiv, jedoch ist es doch auch beim Lotto wichtig, dass sich der Spieler mit seinem Spielschein wohl fühlt. Monetären Nutzen bringt dies jedoch nicht. Um zurück auf den Dauerschein zu kommen, liegt die konkrete Bedeutung nun darin, dass dieser ,entdeckte‘ Schein mit den geliebten Nummern, nun über einen längeren Zeitraum gespielt werden kann und somit die Zahlen eine langandauernde Wirkung haben.

Oben ist ein handelsüblicher Lottoschein abgebildet anhand dessen erklärt werden soll, wie ein Dauerschein konkret auszufüllen ist. Selbstverständlich kostet auch hier ein Tipp die gewohnten 1,00 Euro, die seit der Erhöhung vom März 2013 beanschlagt werden. Kreuzen Sie zunächst Ihre gewünschten Zahlen in einem obigen Feld an. Mit dem abgebildeten Schein sind bis zu 12 Spiele spielbar, es liegt jedoch an Ihnen wie viele Sie konkret wählen müssten. Ein Spiel wird immer durch sechs angekreuzte Zahlen in einem Feld gekennzeichnet. Des weiteren haben Sie nun die Wahl, ob Sie an den Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 teilnehmen möchten. Die hierfür relevanten Zahlen sind der Losnummer unten links zu entnehmen. Selbiges gilt auch für die Superzahl. Eine genaue Erklärung hierzu findet sich unter Anderem in dem Artikel Lotto am Mittwoch. Hier erhalten Sie auch eine wertvolle Hilfe beim Ausfüllen des Scheins. Nun aber zur eigentlichen Relevanz. Rechts unten ist das Feld ,Laufzeit‘ zu erkennen, in dem Sie nun einen Zeitraum von bis zu 6 Wochen wählen können. Da sich der Schein, nach Wunsch, auf zwei Ziehungen pro Woche beziehen kann, spielen Sie so bequem 12 Ziehungen ohne den Schein neu ausfüllen zu müssen. So schnell haben Sie Ihren Dauerschein.

Doch gerade bei Dauerscheinen gilt es sich selbst immer unter Kontrolle zu halten. Ein Dauerschein vereinfacht zwar vieles, automatisiert jedoch auch Ihr Spielverhalten. Spielsucht sollte daher niemals unterschätzt werden, auch wenn es schwer ist sich das selbst einzugestehen. Zahlreiche staatliche Anlaufstellen bieten Ihnen hierfür ihre Hilfe an.

Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr!

Stand: 04.05.2013

5/5, 1x
Aktueller Lotto-Jackpot GKI, GKII, S77
35.000.000 €
Jetzt Lotto online spielen
Sind deine Lottozahlen erfolgreich?
Lottozahlen bequem per E-Mail

Jetzt in unseren Lottozahlen-Verteiler eintragen und immer automatisch die aktuellen Lottozahlen bequem per E-Mail zugeschickt bekommen.