Lotto 6 aus 49 Gewinnzahlen vom

Samstag, 26. Juli 2014

14 26 28 30 33 38
Superzahl: 7
Lotto 6 aus 49 online spielen
  › Frühere Ziehungen Angaben ohne Gewähr
4/5, 5x
4/5, 5x

Lotto am Samstag

In diesem Artikel geht es um das Lotto am Samstag. Neben dem Lotto am Mittwoch ist das Lotto am Samstag die bekannteste, deutsche Form des Lottos. Wir möchten Ihnen die Wichtigsten Informationen zum Samstagslotto geben und die letzten Gewinnzahlen nennen.

6 aus 49 heißt das Zauberwort mit dem jeden Samstag Millionen Deutsche auf den großen Millionengewinn hoffen. Denn jeden Samstag werden im Ersten Deutschen Fernsehen direkt nach der großen Samstagabendshow die aktuellen Lottozahlen gezogen. Veranstalter der Ziehung der wöchentlichen Ziehungen ist der Deutsche Lotto- und Totoblock, ein Zusammenschluss der Lotteriegesellschaften der 16 deutschen Bundesländer. Unter der Führung des Deutschen Lotto- und Totoblocks gibt es in Deutschland derzeit circa 25.000 Annahmestellen für die maschinenlesbaren Lottoscheine. Gegenstand der Lotterie 6 aus 49 ist die Voraussage von 6 Zahlen, die jeweils aus der Zahlenreihe 1 bis 49 ausgelost werden.

Die Ziehung der Lottozahlen findet unter notarieller Aufsicht statt, ein juristischer Beamter eines Innen- oder Finanzministeriums ist bei jeder Ziehung vor Ort. Dies richtet sich danach, welches Bundesland die Aufsicht über die Lottoverwaltung führt. Die Fachaufsicht über die Lottoverwaltung zieht sich in einem Rotationsprinzip durch alle 16 deutschen Bundesländer.

Der Hessische Rundfunk produziert seit dem Jahr 1965 das "Lotto am Samstag" für die Übertragung der Ziehung in der ARD. Produziert wird das "Lotto am Samstag" zur Zeit im 53. Stockwerk des Maintowers in Frankfurt am Main, dem höchstgelegenen Fernsehstudio Europas. Von dort wird die Ziehung der Lottozahlen live in die deutschen Haushalte übertragen. Seit dem Jahr 1970 läuft die Ziehung der Lottozahlen nach dem gleichen Verfahren ab. Beim "Lotto am Samstag" rotieren in einer transparenten Lostrommel 49 weiße Plastikbälle mit den Zahlen von 1 bis 49. Aus den 49 Zahlen werden 7 gezogen: 6 Gewinnzahlen und die Zusatzzahl. Seit dem 04.05.2013 wurde die Zusatzzahl jedoch abgeschafft. Vor 1970 wurden die Lottozahlen in einem Losverfahren gezogen. Im Übrigen findet die Ziehung der Lottozahlen erst seit dem 02. Februar 1974 samstags statt, zuvor wurden die Lottozahlen jeden Sonntag gezogen. In der ehemaligen DDR wurden die Lottozahlen hingegen bis zur Wiedervereinigung sonntags um 19:00 Uhr gezogen.

Beim "Lotto am Samstag" folgt vor jeder Ziehung der Lottozahlen ein Satz, der in der deutschen TV-Landschaft mittlerweile zum Kult aufgestiegen ist - "Der Aufsichtsbeamte hat sich vor der Ziehung vom ordnungsgemäßen Zustand des Ziehungsgerätes und der 49 Kugeln überzeugt." Moderiert wird "Lotto am Samstag" seit 1998 von Franziska Reichenbacher. Als ständige Vertretung steht Ingrid El Sigai parat. Die erste "Lottofee" beim "Lotto am Samstag" war Karin Dinslage. Karin Tietze-Ludwig moderierte die Ziehung der Lottozahlen in der ARD von 1967 bis 1998, ehe dann Franziska Reichenbacher die Moderation übernahm.

Seit dem 03. April 1993 wurde "Lotto am Samstag" samstags um 19:55 Uhr kurz vor der Tagesschau in der ARD ausgestrahlt. Ab dem 08. August 2009 wurde der Sendetermin jedoch auf samstags 22:00 Uhr gelegt. Dies geschah auf Wunsch der ARD-Programmdirektoren, doch durch die großen Samstagabendshows im Ersten Deutschen Fernsehen variiert die genaue Sendezeit Woche für Woche. Die ARD war der Meinung mit dieser neuen Sendezeit mehr Zuschauer zu erreichen, auch wenn der alte Sendetermin um 19:55 Uhr für die Werbeindustrie weitaus interessanter und einträchtiger war.

Beispiel zum Lotto am Samstag

Um das Lotto am Samstag besser zu verstehen und zu erklären, wie man beim Lotto am Samstag teilnimmt, möchten wir an dieser Stelle kurz den Lottoschein vorstellen und erklären, welche Teilnahmemöglichkeiten es gibt.

Wer beim Lotto am Samstag mitspielen will, der braucht als erstes einen Lottoschein. Diesen gibt es bei einer der über 25.000 Annahmestellen von Lotto in Deutschland. Auf dem Lottoschein kreuzt man seine 6 aus 49 Gewinnzahlen an. Möchte man mit unterschiedlichen Zahlen-Kombinationen beim Lotto am Samstag teilnehmen, dann können Sie diese ebenfalls in den anderen Feldern des Spielscheins ankreuzen. Sind ihre 6 Lottozahlen ausgesucht, haben Sie unten die Möglichkeit an den Zusatzlotterien von Lotto teilzunehmen (z.B. beim Spiel 77 oder der Lotterie Super 6). Für das Lotto am Samstag sind die beiden Boxen im unteren Bereich des Lottoscheins interessant, denn hier wählen Sie die Laufzeit für ihren Spielschein (wie lange ist der Lottoschein gültig?) und die Lotterie, an der Sie teilnehmen. Sie wählen also aus, ob Sie nur beim Lotto am Samstag oder beim Lotto am Mittwoch oder bei beiden Lotterien teilnehmen wollen. Die Kosten für die Abgabe des Lottoscheins ergeben sich aus der Anzahl der ausgefüllten Lottoboxen (also der Anzahl der Kombinationen von Gewinnzahlen, mit denen Sie teilnehmen), der Laufzeit und der Anzahl der Lotterien und Zusatzlotterien bei denen Sie mitspielen wollen. Weitere Informationen und Hilfen beim Ausfüllen des Lottoscheins finden Sie auch im Artikel Ausfüllhilfe für den Lotto-Spielschein.

Stand: 04.05.2013

Aktueller Lotto-Jackpot GKI, GKII, S77
9.000.000 €
Jetzt Lotto online spielen
Sind deine Lottozahlen erfolgreich?
Lottozahlen bequem per E-Mail

Jetzt in unseren Lottozahlen-Verteiler eintragen und immer automatisch die aktuellen Lottozahlen bequem per E-Mail zugeschickt bekommen.